Create an account


Die Gebrüder Angelo

#1
Bank 
[Bild: zYGjnBu.png]
@Friday⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀@Rene345
(Händler/Botaniker)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀(Leibwächter/Alchemist)


Die beiden Brüder sind gebürtige Sorridianer und stammen aus eher ärmlicheren Verhältnissen. Im späten Jugendalter haben sie es durch ihren eisernen Willen und dem angeborenem Geschäftssinn geschafft, einen kleinen Handelswagen zu erwerben. Nun begeben sie sich als fahrende Händler durch die verschiedensten Nationen und preisen ihre außergewöhnlich guten Waren zu sensationellen Preisen an. Nur selten weichen sie sich dabei gegenseitig von der Seite: Während Antonio mit Charme und klugem Kopf in jedes Verkaufsgespräch tritt, bleibt der kräftigere Bruder Alfredo im Hintergrund und achtet mit seinem Morgenstern darauf, dass keine Dummheiten angestellt werden. Die Menschen in den Grenzlanden können sicherlich die Hilfe und Angebote der sorridianischen Brüder gebrauchen, so erfahren auch sie eines Tages von der Situation im kühlen Nord-Tasperin.

Antonio Angelo ist ein dünner, wenngleich athletisch gebauter Mann mit einer Bräune, die auf den südlichen Breitengrad hinweist. Er trägt sein kurzes, braunes Haar zumeist nach hinten gestrichen und um seine blauen Augen bilden sich bereits die ersten Fältchen. Er sorgt dafür. dass sein Äußeres immer gepflegt aussieht, sein prächtiger Vollbart wird stets fein säuberlich getrimmt. Eine breite Nase, eingefallene Augen  und ein Grinsen auf den Lippen komplementiert letztlich sein übliches Erscheinungsbild. Meistens ist er in der Nähe seines jüngeren Bruders Alfredo anzutreffen, der ihn wie ein Schatten verfolgt. Antonio hingegen ist stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.

Alfredo Angelo ist ein breit gebauter Mann mit heller Bräunung, welcher bereits auf seine Dreißiger zugeht. Sein dunkelblondes Haar ist militärisch kurz geschoren, der Bart und die Koletten stets glattrasiert. Überschüssiger Speck und die grundlegend rundlichen Formen lassen den Kopf oftmals wie ein jugendliches Milchgesicht wirken. Nase und Mund sind von kräftigem Format, die blauen Augen fast immer zugekniffen, dabei mit einem kritisch-prüfenden Ausdruck ausgestattet. Er ist fast ausschließlich in der Nähe seines älteren Bruders Antonio anzutreffen, auf den er immer einen besonders hütenden Blick wirft. Aus Schutz vor möglichen Gefahren, aber besonders vor sich selbst.
[Bild: j8JoOCE.gif][Bild: wM8RNri.png]
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016