Create an account


Chronik von Fallice

#1
Script 
[Bild: jFz1IHX.png]

1337 AD
Der Sorridianische Bürgerkrieg bricht aus. Die Schwäche ausnutzend, eröffnet Tasperin einen Angriffskrieg. Sorridia kann Tasperin unter großen Kraftanstrengungen abwehren, hat nun aber keine Kapazitäten mehr, die aufständischen internen Gruppierungen zu befrieden.

1341 AD
Der Bürgerkrieg wird beendet, Patrien und Fallice werden als unabhängige Nationen gegründet.

1341 - 1353 AD
Das ehemals sorridianische, jetzt fallicische Adeshaus Gráncais versucht Einigkeit in Fallice herzustellen, stellt dabei den einzig anerkannten König Lothair I., welcher in den kommenden Jahren notdürftig den Frieden wahren kann, Rebellionen flammen aber immer wieder auf.

1353 AD Wolfsmond
Lothair I. stirbt unter mysteriösen Umständen. Die ohnehin schwelende Konflikte brechen mit verstärkter Intensität aus und schwächen das junge Königreich.

1353 AD Lenzmond
Im Zuge der fallicischen Plünderungen in Patrien übt der südliche Nachbarstaat Rache. Validonia wird von patrischen Truppen besetzt und die Landschaft verwüstet.

1353 AD Grasmond
Luis Gráncais, der rechtmäßige Erbe des verstorbenen Königs, flieht in das sorridianische Exil.

1353 AD Erntemond
Prinzessin Ludwill Gráncais und ihr jüngerer Bruder Entienne führen die verbliebenen Königstruppen nach Süden und schlagen die patrischen Besatzer blutig zurück.

1353 AD Regenmond
Der Exilprinz Luis kehrt nach Fallice zurück, doch er findet keine Unterstützung für seine Krönung beim Volk, stattdessen wird Ludwill zur neuen Königin von Fallice gekrönt. Prinz Luis darf in Fallice verweilen, jedoch isoliert in einer Festung fern der Hauptstadt.

1353 AD Weinmond
Königin Ludwill Gráncais verkündet, dass die Nation Fallice fortan unter einer neuen Flagge aufblühen soll. Das Grau weicht farbenfrohen Motiven.

1353 AD Nebelmond
Kleinere Unruhen in den ländlichen Teilen von Tiuloise schaden der Kornkammer des Reiches.

1353 AD Eismond
Fliehende Bauern aus den Vernarbten Landen des Herzogtums Validonia ziehen in großen Scharen zum Kreuz des Safálan, welches von königlichen Truppen bewacht wird.

1354 AD Erntemond
Eine gewaltige Explosion in Lesvoire richtet große Schäden an und tötet den Anführer der dortigen Bauernrebellen. Daraufhin flammen die Proteste noch größer auf und lokale Handelswege werden überfallen. In Noymont kommt es zu einer Belagerung des Herzogssitz durch die Fallicischen Reserve, nachdem der ansässige Herzog von einem General geköpft wurde. Zugleich wird in großen Teilen des Landes die Lehnssteuer verweigert oder durch die Königin ausgesetzt. Nebenbei wurde der Bau eines Hochseehafens in Toularde begonnen.
[Bild: 8lTSvmO.gif]
Zitieren

#2
Aktualisiert!
[Bild: 8lTSvmO.gif]
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016