Create an account


Gekloppe (Spielerzüge und Diskussionen)

#91
"Sieh doch da! Wir müssen näher ran und sie genauer anschauen. Vielleicht haben die was Feines für uns dabei? Und dieses komische schwarze Tier macht sich sicher auch gut im Topf!"

Daraufhin huscht Spuckt möglichst diskret von Baum zu Baum einige Meter weiter vor.
[Bild: 8lTSvmO.gif]
Zitieren

#92
"Verdammte Scheiße" flucht Kriecht sehr leise, "Noch ein bisschen lauter dann kannst du dich direkt mit Namen vorstellen, wie kann man so blöd sein" Er blickt Spuckt nach der gerade weg gelaufen ist, er hat alles gesehen was er braucht alles was jetzt noch fehlt ist ein Plan, eine Falle!

Was der Goblin bloß mit dem Mensch am Hut, vollkommen egal! Das sind die Ersten Opfer die sich Kriecht schnappen wird, noch ein kurzer Blick durch die Runde um sich einen Überblick zu verschaffen, insbesondere auf das Gebüsch aus dem die drei Kamen aus dem noch Geräusche kamen achtet er, sollte sich nichts rühren bewegt er sich leise an der Hecke hinter ihm entlang, in der Hofnung so den drei den Weg abzuschneiden.

Sollte einer der anderen versuchen mit ihm zu komunizieren so würde er ihnen bedeuten ihm leise und unauffällig zu folgen.
Zitieren

#93
"Belanglosigkeit ...Eingebildet? Wie, eingerahmt oder eingemeißelt meint Ihr?" Gold war der Zuviel's Wortschatz Zuviel, wobei er trotzdem recht verstehend nickte und Zuviel anschließend mit stetigen Rütteln aus seinem leichten Delirium erwecken wollte und Ihn mit einer Schieflage von der Rückentrage herab befördern würde. "Ach, macht euch nichts draus. Außenseiter hin oder her, sobald wir uns erstmal im Clan eingefunden haben wird es nur noch eine kleine Weile dauern und wir sind dank unserer Bemühungen, Fähigkeiten oder gar Heldentaten angesehen, oder vielleicht wird man uns fürchten? Wer weiß doch eines steht fest solange wir beisammen bleiben..." er murmelt etwas unverständliches als seine Aufmerksam langsam davontreibt und sich seine Maulwurfsäugen & Ohren gen Kriecht richten, dabei er verließ sich ganz auf sein Gehör. "Könnt Ihr da was sehen, Kriecht lungert da doch rum und Spuckt huscht hinterher... ?"
"Und gewöhnen solltet Ihr euch nicht daran von mir herum getragen zu werden, einen Fremden würde ich den Gefallen nicht einfach so tun!" erwidert er streng aber doch freundlich, Gold wischt sich kurz über die Stirn und wünscht sich sichtlich die kühle Grubenluft wieder.
[Bild: jMozFNr.png]
Zitieren

#94
[Bild: CgY9Iy7.jpg]


Tritzi bemüht sich, den Überblick zu bewahren. Dort ist Kriecht, da drüben die verdächtigen Gestalten, Spuckt ist vorbei an Kriecht? Ihr sträuben sich die Haare, soweit das bei ihrer Frisur möglich ist. Hinter ihr trägt tatsächlich Gold Zuviel, aber natürlich nicht lautlos. Zuviels Monolog trägt durch den Wald, obwohl er gar nicht so laut erscheint. Aber die Länge und Intonation ist so gar nicht goblinmäßig, vielleicht werden die beiden ja für ein besonderes Tier gehalten?

Leise versucht sie nun auch in die Richtung der feindlichen Kreaturen zu schleichen, nimmt aber einen etwas anderen Pfad als Kriecht, versucht einen kleinen Bogen zu machen. Natürlich muss sie dazu etwas schneller sein, so knackt schon der einen oder andere Zweig unter ihren Stiefeln. Auch die Hand schmerzt etwas und der ungewohnte Speer ist etwas im Weg.
Zitieren

#95
Schließlich wird Zuviel von der Rückentrage des überaus starken Gold befördert. Auf die Frage hin, ob er etwas sehen könne, blinzelt dieser kurzzeitig alarmiert mit seinen Augen. Bei Sichtung der obskuren Gestalten macht er sich etwas kleiner und spricht nun noch gedrungener als vorher.

"Tatächlich... sind da irgendwelche anderen Seelen zwischen den Bäumen gewesen. Es sah so aus, als wollten Kriecht und Spuckt näher heran. Keine Ahnung wo Tritzi ist, vielleicht wurde sie durch meine Offenbarungen verschreckt und jetzt taumelt sie ebenfalls nur noch blind durch die Existenz dieser Welt."

Der blaue Goblin dreht etwas an seinem Knochenpömpel herum, als wolle er damit irgendwas bezwecken, ohne es aber tatsächlich zu tun.

"Vielleicht unsere erste und letzte Begegnung. Großes Schicksal, nimm uns unserer Mitstreiter schnell und schmerzlos an."
[Bild: j8JoOCE.gif]
Zitieren

#96
Runde 11 ist raus, viel Spaß!
Zitieren

#97
Etwas näher an die zu beobachtende Trupp herangekommen, hockt sich Spuckt mit dem Rücken gegen den dicken Baum, hinter dem er sich befindet und spitzt erst einmal die Ohren, dafür nimmt er sogar seinen neuen Helm ab. Dann murmelt er zu sich selbst:

"Wollen wir mal lauschen, was die sagen, vielleicht rumpelt und pumpelt es ja auch in ihren Taschen vor großen Fleischspießen oder das Rasseln von Klapperschlangenschwänzen, fein für die Soße!"
[Bild: 8lTSvmO.gif]
Zitieren

#98
Kriecht würde sich so lange an dem Gebüsch entlang pirschen bis er einen guten Blick auf die Unbekannten hat, vieleicht hat er ja glück und kann aufschnappen worüber sie reden. Wenn nicht bleibt er verborgen hinter der Hecke liegen und wartet bis die Unbekannten das Gebüsch ereichen was genau er dann tut weiß er auch noch nicht aber vorsichtshalber würde er seinen Dolch ziehen, man weiß ja nie. Jeder seiner Kumpanen der sich seiner Meinung nach zu laut bewegt bekommt von Kriecht einen vernichtenden Blick zugeworfen, das Fluchen stellt er aber fürs erste ein.
Zitieren

#99
[Bild: CgY9Iy7.jpg]

Tritzi  bemüht sich, auszumachen, in welche Richtung sich die Fremden bewegen. Dazu stellt sie sich auf die Zehenspitzen, während sie sich am Speer festhält und lugt über das hier doch recht hohe Gras.

“Mitten im Wald und das Gras ist so hoch, was ist denn das für Zeug”, murmelt sie zu sich selber. Dann packt sie den Speer fest mit ihrer unverletzten Hand und beginnt hinter den Fremden herzuschleichen, die Deckung des komischen hohen Grases nutzend, wo keine Bäume sind, hinter denen sie sich verbergen könnte. Vorsichtig setzt sie Schritt vor Schritt, blickt unverwandt auf die sich bewegenden Zweige, dort wo sie die Fremden vermutet. Dabei übersieht sie eine gehäßige Wurzel, die sich schnell nach oben reckt, so dass Tritzi an ihr hängen bleibt, stolpert und der Länge nach auf dem Waldboden landet. Sogar den Schuh hat es ihr ausgezogen.
“Großen Maglubiyet, was war das für gehässiges Biest! “
Fluchend setzt sie sich auf, entfernt erst einige Nadeln aus der Wunde an ihrer Hand und beginnt dann, ihre Fußlappen neu zu binden, die die zu großen Schuhe an ihren Füssen halten. Dabei behält sie die Wurzel aber im Auge, nicht dass diese weitere, unvorhergesehene Hinterhältigkeiten ausbrütet. Als sie fertig ist, erhebt sie sich und nimmt den Maglubiyet sei Dank unversehrten Sper wieder auf , sticht einige Male auf die Wurzel ein und flüstert: “Dir zeig ich es, ich komme zurück und dann wird es dir schlecht ergehen!”
Zitieren

Ich bin etwas verwirrt, wenn ich die Karte anschaue, wo jeder grade ist. Sind nicht alle schon an der Grube vorbeigegangen und weiter im Wald drin?
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
3 Gast/Gäste

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016